Cheschtinu-Zunft Eyholz

In der Region Visp-Eyholz gab es früher Kastanienselven. Leider wurde die Nutzung und Pflege dieser Selven schon vor mehreren Jahrzehnten aufgegeben. Oberhalb von Eyholz sind aber immer noch viele, teils sehr mächtige und eindrückliche Kastanienbäume vorhanden.

 

Aufgrund der fehlenden Bewirtschaftung ist in den letzten Jahrzehnten dichtes Unterholz aufgekommen und in der Oberschicht bedrängen anderere Baumarten die Kastanien. Viele der obengenannten Kastanienbäume sind vom Kastanienrindenkrebs befallen und teilweise oder vollständig abgestorben.

 

Um die ehemaligen Selve oberhalb von Eyholz wiederherzustellen, eine traditionelle Kulturlandschaft vor dem endgültigen Verschwinden zu retten und für die nachkommenden Generationen zu erhalten, haben interessierte Bodeneigentümer und Anwohner mit Unterstützung der Burgergemeinde Visp, der Gemeinde Visp und dem Verein Kultur Eyholz die Stiftung "Kastanienselve Visp-Eyholz“ und die "Cheschtinu-Zunft Eyholz" gegründet. Die Stiftung und die Zunft haben neben der Wiederherstellung auch den langfrisitgen Unterhalt der Selve und des Naherholungsgebiet zum Zweck.

 

zunft

mitmachen

unterstützen


Neuigkeiten

23. Oktober 2018 - Website online

Die Homepage von der Cheschtinuzunft Eyholz ist online.

Die einzelnen Bereichen werden nach und nach aufgebaut.